Schafhaltung

Schäfer beim Umtrieb seiner SchafherdeDie Haltung von Schafen wird überwiegend als Hobby mit geringeren Tierzahlen betrieben. Für landwirtschaftliche Betriebe hat die Schafhaltung heute keine Bedeutung mehr.

Die Ausnahme im Göttinger Land bilden zwei Schäfereibetriebe, deren Aufgabe die Landschaftspflege in der Region ist. Um den beschleunigten Rückgang von Grünland und Magerrasen sowie den damit einhergehenden Verlust von Tier- und Pflanzenarten entgegenwirken zu können, rief der Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen das Projekt „Wiederbelebung der Hüteschäferei“ ins Leben. Unterstützt wurde das Projekt von der EU-Gemeinschaftsinitiative Leader.

Die Schäfereibetriebe finden sich in der Gemeinde Friedland/Rosdorf und im Untereichsfeld. Mehr über die Schäfer erfahren Sie unter www.leinelamm.de.