Ackerbau

GerstensaatAckerbau – Das Göttinger Land ist überwiegend durch Ackerbau geprägt. Die besten Böden befinden sich im Leinetal und in der goldenen Aue im Eichsfeld.

Im Landkreis Göttingen gibt es 780 Landwirte. Die Gesamtfläche des Landkreises umfasst 117.000 ha, von denen 57.000 ha durch Landwirte bewirtschaftet werden. Das entspricht 51 % der Landkreisfläche. Der Anteil der Ackerflächen beläuft sich auf 48.000 ha. Die übrigen 9.000 ha sind Grünland. im Göttinger Land werden etwa 19.000 ha Weizen, 7.000 ha Raps, 2.800 ha Zuckerrüben und 200 ha Kartoffeln angebaut.

Sommerweizen ErnteWie im gesamten Land Niedersachsen ist auch im Landkreis Göttingen die Entwicklung zu steigenden Betriebsgrößen zu beobachten. Diese Entwicklung wird sich in den kommenden Jahren noch verstärken. Im Rahmen des Strukturwandels wurden viele landwirtschaftliche Betriebe aufgegeben und deren Flächen von anderen Betrieben in Bewirtschaftung genommen. Während ein durchschnittlicher landwirtschaftlicher Betrieb 1979 nur 17 ha bewirtschaftete, waren es 1999 bereits 43 ha. Heute bewirtschaftet ein Landwirt im Göttinger Land durchschnittlich 73 ha. Aktuell reduziert sich die Anzahl der Betriebe um etwa 5 % pro Jahr.

Zurück